Elternbeirat und Klassenelternsprecher gut aufgestellt

Am 8. Oktober wählten die Eltern die Elternvertretungen an unserer Schule.

Wie schon in den letzten Jahren wird für die Grund- und Mittelschule ein gemeinsamer Elternbeirat gebildet. Vorsitzender des Elternbeirates ist Michael Frank, seine Stellvertreterin ist Sonja Schuller. Sonja Kammerl übernimmt das Amt des Schriftführers, Kassenwart ist Roland Hösl. Verstärkt wird der Elternbeirat durch weitere sechs Mitglieder. Wir bedanken uns für die Bereitschaft, sich in dieses wichtige Gremium wählen zu lassen. Ein ganz herzlicher Dank geht an die ehemaligen Elternbeiräte, die mit einem riesigen Engagement die Schule bei vielen Aktivitäten finanziell, ideell und durch ihre Arbeitskraft unterstützt haben. Frau Susanne Braun und Frau Dagmar Wehr sei gedankt für die Übernahme des Amts des Wahlvorstandes.

Die nächsten Aktionen stehen schon fest: Wieder wird der Elternbeirat die SMV bei der Halloween-Party tatkräftig bei der Bewirtung unterstützen und am weihnachtsmarkt einen Verpflegungsstand übernehmen.

Auch die Klassenelternsprecher*innen wurden am 8. Oktober gewählt. Hier fanden sich für jede Klasse zwei engagierte Mütter oder Väter, die dieses wichtige Amt für ein Jahr ausfüllen wollen. Herzlichen Dank an alle!

Wir alle freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit mit Elternbeirat und Klassenelternsprecher*innen.

Schulsportwettbewerb – Schwimmen

Teilnahme am Schwimmabzeichen-Wettbewerb:

Unser Schule hat an den Schwimmsportwettbewerben sowohl mit der Grundschule als auch mit den Klassen 5 und 6 Der Mittelschule teilgenommen.

In der Kategorie C erreichten wir einmal mit 105 Punkten den 11. Platz, einmal den 38. Platz mit 952 Punkten.

Wir freuen uns und danken dem Schulverband für die Finanzierung der Schwimmzeiten.

Da steppt der Bär

Es ist ein alter Kirwa-Brauch, den viele Schüler*innen am Kirchweihmontag erleben durften: Der Kirwabär wird von als Frauen verkleideten Männern durch das Dorf getrieben. Ein Bär? Nun, unter dem braunen Bärenfell steckt ein Mensch und so ist der Tanz mit dem Bären auch völlig ungefährlich. Heinz Zenger, der Vorssitzende des Heimat- und Volkstrachtenvereins, erklärte den alten Kallmünzer Brauch des Kirwa-Bär-Treibens und (fast) alle Zuschauer tanzten schließlich begeistert zur Musik der Quetschn mit.

Kirrwa-Bär zu Besuch

Elterntaxi

Zur Schule am besten mit dem Bus oder zu Fuß

Jeder weiß, dass es gut für die Selbstständigkeit der Kinder ist, wenn sie zu Fuß oder mit dem Bus zur Schule kommen. Nicht immer lässt es sich vermeiden, dass Kinder mit dem Auto zur Schule gebracht werden. Damit durch den Bringverkehr keine gefährlichen Situationen entstehen, hat der Schulverband eine Haltestelle für das Elterntaxi eingerichtet. Wir bitten alle Eltern, diese Haltestelle zu nutzen. Es dient der Sicherheit aller Kinder.


Gesund durch den Tag –

Bio-Brotbox-Aktion an der Grundschule Kallmünz 2019

In der zweiten Schulwoche konnten wir, schon zum vierten Mal in Kallmünz, den Schulanfängern eine Bio-Brotbox sowie eine Trinkflasche überreichen. Die Box war gefüllt mit Brot, Puten-Streichwurst, einer Karotte, Müsli, Marmelade und Tee – alles Lebensmittel aus ökologischer Landwirtschaft.

Die gelbe, wieder befüllbare Pausendose soll Schüler und Eltern täglich daran erinnern, wie wichtig ein ausgewogenes Frühstück und eine gesunde Pause für einen erfolgreichen Schultag sind.

Den Schülern wurden außerdem, anhand verschiedener Lebensmittel, die vier Bausteine eines gesunden Frühstücks bzw. Pausenbrotes aufgezeigt.

Diese sind:

  • Getreideprodukte, am besten aus Vollkorn
  • Milch und Milchprodukte
  • Obst und Gemüse
  • Energiearme Getränke

Eifrig brachten die Schüler Beispiele, wie die 4 Lebensmittelgruppen beim Frühstück und für das Pausenbrot kombiniert werden können.

Außerdem ist für einen erfolgreichen Schultag auch ausreichend Flüssigkeit, in Form von Wasser oder selbst gemischten Saftschorlen, wichtig.

Einen handlichen, sechsseitigen Flyer, der die Bedeutung sowie die Bausteine von Frühstück und Pause nochmals zusammenfasst und ein paar Rezepte enthält, durften die Schüler ebenfalls mit nach Hause nehmen.

Die Schule Kallmünz sensibilisiert die Schüler mit Hilfe verschiedener Aktionen seit vielen Jahren für eine gesunde und ausgewogene Ernährung. Deshalb freut es uns besonders, dass wir die Bio-Brotboxen, dank des Sponsorings durch den Naturlandbetrieb Evi und Hubert Heigl aus Eichkreith, auch in diesem Jahre wieder an unsere Schulanfänger verteilen konnten.

Herzlichen Dank dafür!

Planung für das Jahr 19/20

Kooperation Kindergarten – Grundschule

Schon seit vielen Jahren arbeiten die Lehrerinnen der 1. und 2. Klassen mit den beiden Kindergärten in Kallmünz und Duggendorf zusammen, damit der Übergang in die Grundschule für alle gut gelingt.

Ziel unserer Kooperation ist es vor allem, die Kinder schrittweise auf ihren Schulbesuch vorzubereiten. Wir möchten Vertrauen schaffen, Unsicherheiten abbauen und den Vorschulkindern ermöglichen mit Freude, Zuversicht und Gelassenheit ihrem neuen Lebensabschnitt entgegenzusehen.

Wechselseitige Besuche, gemeinsame Feste und Aktionen und regelmäßige Treffen mit den Erzieherinnen gehören bei uns zum praktizierten Standard.

Im Schuljahr 2019/20 wollen wir wieder an Bewährtes anknüpfen, aber auch unsere Zusammenarbeit intensivieren.

Was ist im Schuljahr 2019/20 geplant?

Ab September starten wir mit wöchentlichen Besuchen der Kooperationslehrerin in den Kindergärten. In der vertrauten Umwelt sollen typische schulische „Vorläufer“-Fähigkeiten und Fertigkeiten, wie mündlicher Sprachgebrauch, phonologische Bewusstheit, Raumerfahrungen durch motorische Förderung und Steigerung der feinmotorischen Fähigkeiten geschult werden. Sollten in diesem Zusammenhang Schwächen deutlich werden, ist eine koordinierte Zusammenarbeit von Lehrern, Erziehern und Eltern wichtig, um eine individuelle Entwicklungsförderung zu ermöglichen.

Ab Oktober beginnt auch, wie in den letzten Jahren, wieder das Projekt „Hören, lauschen, lernen“. Mit gezielten Testaufgaben überprüfen Lehrerinnen und Erzieherinnen, wer in bestimmten Bereichen noch gezieltes Training braucht. Im Kindergarten werden im Anschluss daran im sogenannten „Stammtisch“ wichtige Fähigkeiten geschult.

Ende November besuchen die Kinder der beiden ersten Klassen ihren alten Kindergarten. Diese Aktion ist bei allen Beteiligten sehr beliebt. Die Großen erzählen gerne von ihrem Schulalltag und zeigen begeistert, was sie schon alles gelernt haben. Für die Vorschulkinder ist dies natürlich sehr interessant und weckt die Vorfreude im nächsten Jahr auch zu den Großen zu gehören.

Im Januar findet immer ein Kooperationstreffen in der Schule statt. Erzieherinnen, Lehrerinnen und die Schulleitung tauschen ihre Erfahrungen aus und besprechen neue Termine. Dieser Informationsaustausch ist für alle ein wichtiger und gewinnbringender Teil unserer Zusammenarbeit.

Im Februar gibt es seit vielen Jahren einen Schulfasching. Hierzu werden die Vorschulkinder stets eingeladen, um mit uns gemeinsam zu feiern. Außerdem werden die Eltern unserer neuen Schulkinder zu einem Elternabend „Ist mein Kind schulfähig?“ eingeladen. In diesem Schuljahr werden wir dann auch nähere Informationen zum Ablauf der Kooperation geben.

Seit letztem Schuljahr kommen vor dem offiziellen Einschulungstermin im März/April die Grundschullehrerinnen in den Kindergarten, um die Vorschulkinder beim Spielen, Basteln, Arbeiten und Turnen zu beobachten. Dabei versuchen wir, etwaige Lernschwierigkeiten schon im Vorfeld zu erkennen und im Gespräch mit Erzieherinnen und Eltern Förderansätze bis zum Schulbeginn im September zu besprechen.

Ab dem 2. Schulhalbjahr erweitern die Vorschulkinder durch Schulbesuche ihren Erfahrungshorizont im Hinblick auf die schulische Raumumgebung, Handlungsformen, Erwartungen, Rituale und Regeln. Beliebt sind gemeinsame Sportstunden, Literatur- oder Kunstprojekte. Am Schuljahresende ist wieder ein gemeinsamer Wandertag geplant.

Da Paten aus der 4. Klasse unsere Schulanfänger unterstützen, findet im Juli eine gemeinsame Aktion mit der Patenklasse statt, damit sich die Kinder schon kennenlernen können.

Natürlich sind alle, Kinder und Eltern, zu den jeweiligen Festen (Sommerfest im Kindergarten oder Schulfest) immer herzlich eingeladen.

Wir freuen uns wieder auf eine gute Zusammenarbeit mit unseren Kindergärten und auf viele schöne gemeinsame Unternehmungen! Die genauen Termine werden noch abgesprochen und rechtzeitig auf der Homepage veröffentlicht.

Neu in diesem Schuljahr

Zweimal in der Woche trifft sich eine kleine Gruppe der Vorschulkinder bei uns an der Schule, um gezielt ihre Kenntnisse der deutschen Sprache zu verbessern und wichtige Fähigkeiten für ein erfolgreiches Lernen zu schulen. Diese Förderung ist für uns alle Neuland und soll dazu beitragen, dass Defizite bis zum Schulbeginn abgebaut werden können. Wir sind gespannt!

Willkommen, liebe Schulanfänger*innen!

Herzlich willkommen an unserer Schule!

Der erste Schultag

Am Dienstag, den 10.09.19 war es endlich soweit! Aufgeregt und schwer bepackt mit bunten Schultüten machten sich 21 Jungen und 15 Mädchen auf den Weg in die Grundschule Kallmünz. Alle waren stolz, endlich zu den Schulkindern zu gehören.

Nach dem Anfangsgottesdienst wurden die ErstklässlerInnen liebevoll in der Aula von ihren Paten der vierten Klassen empfangen. Die Feier stand ganz im Zeichen der Sonnenblume. Nachdem die Rektorin Frau Dr. Schropp die SchulanfängerInnen herzlichst begrüßt hatte, erzählte Frau Stadlbauer die Geschichte von dem kleinen grauen Samenkorn, aus dem einmal eine strahlende Blume werden sollte – genauso wird es auch bei den Kindern sein, auch aus ihnen wird einmal etwas ganz Besonderes werden. Nach dem Lied „Ich schenk dir eine Sonnenblume“ überreichte jedes Viertklasskind seinem Patenkind als Willkommensgruß eine selbstgebastelte Sonnenblume – ein kleines Zeichen dafür, dass die Neulinge auf ihrem Weg nicht allein sind.

Nach dem bewegenden Empfang machten sich die Schulkinder mit ihren Lehrerinnen Frau Ernstberger und Frau Ferstl auf den Weg ins Klassenzimmer. Dort lernten sie in ihrer ersten Unterrichtsstunde die Mimi aus ihrer Fibel kennen und übten den ersten Buchstaben – das M.

Der Elternbeirat versorgte die Gäste inzwischen bestens mit Kaffee und Kuchen im Elterncafe.
Ein herzlicher Dank dafür!

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.