Kooperation Kindergärten SchulePlanung für das Jahr 19/20

St. Martin

Traditionell werden Martinsgänse von den Kindergarteneltern gebacken und verkauft. Die ersten Klasen freuten sich sehr, dass ein paar dieser zuckrigen Gänse auch den Weg in die Schule fanden. Nachdem die Geschichte vom Heiligen Martin vorgelesen worden war, ließen sich die Kinder die Gänse schmecken.

          November 2019

Danke lieber Kindergarten Kallmünz.

Kooperation Kindergarten – Grundschule

Schon seit vielen Jahren arbeiten die Lehrerinnen der 1. und 2. Klassen mit den beiden Kindergärten in Kallmünz und Duggendorf zusammen, damit der Übergang in die Grundschule für alle gut gelingt. Seit diesem Schuljahr gehört nun auch das Kinderhaus Holzheim am Forst zu unserem Kooperationsteam.

Ziel unserer Kooperation ist es vor allem, die Kinder schrittweise auf ihren Schulbesuch vorzubereiten. Wir möchten Vertrauen schaffen, Unsicherheiten abbauen und den Vorschulkindern ermöglichen mit Freude, Zuversicht und Gelassenheit ihrem neuen Lebensabschnitt entgegenzusehen.

Wechselseitige Besuche, gemeinsame Feste und Aktionen und regelmäßige Treffen mit den Erzieherinnen gehören bei uns zum praktizierten Standard.

Im Schuljahr 2010/21 wollen wir wieder an Bewährtes anknüpfen, aber auch unsere Zusammenarbeit intensivieren.

Was ist im Schuljahr 2020/21 geplant?

Ab September starten wir mit wöchentlichen Besuchen der Kooperationslehrerin in den Kindergärten. In der vertrauten Umwelt sollen typische schulische „Vorläufer“-Fähigkeiten und Fertigkeiten, wie mündlicher Sprachgebrauch, phonologische Bewusstheit, Raumerfahrungen durch motorische Förderung und Steigerung der feinmotorischen Fähigkeiten geschult werden. Sollten in diesem Zusammenhang Schwächen deutlich werden, ist eine koordinierte Zusammenarbeit von Lehrern, Erziehern und Eltern wichtig, um eine individuelle Entwicklungsförderung zu ermöglichen.

In unserem ersten Kooperationstreffen am 29.09.2020 wurden wichtige Fragen zur Organisation geklärt und gemeinsame Termine und Aktionen abgesprochen.

Ab Oktober beginnt auch, wie in den letzten Jahren, wieder das Projekt „Hören, lauschen, lernen“. Mit gezielten Testaufgaben überprüfen Lehrerinnen und Erzieherinnen, wer in bestimmten Bereichen noch gezieltes Training braucht. Im Kindergarten werden im Anschluss daran im sogenannten „Stammtisch“ wichtige Fähigkeiten geschult. 

Ende November besuchten bisher die Kinder der beiden ersten Klassen ihren alten Kindergarten. Diese Aktion war bei allen Beteiligten sehr beliebt. Die Großen erzählten gerne von ihrem Schulalltag und zeigten begeistert, was sie schon alles gelernt hatten. Für die Vorschulkinder war dies natürlich sehr interessant und weckte die Vorfreude im nächsten Jahr auch zu den Großen zu gehören. Aufgrund der Coranasituation muss in diesem Schuljahr leider darauf verzichtet werden.

Im Januar findet immer ein Kooperationstreffen in der Schule statt. Erzieherinnen, Lehrerinnen und die Schulleitung tauschen ihre Erfahrungen aus und besprechen neue Termine. Dieser Informationsaustausch ist für alle ein wichtiger und gewinnbringender Teil unserer Zusammenarbeit.

Im Februar gibt es seit vielen Jahren einen Schulfasching. Hierzu werden die Vorschulkinder stets eingeladen, um mit uns gemeinsam zu feiern. Außerdem werden die Eltern unserer neuen Schulkinder zu einem Elternabend „Ist mein Kind schulfähig?“ eingeladen. Es wird sich zeigen, ob das Infektionsgeschehen im neuen Jahr dies möglich macht.

Seit letztem Schuljahr kommen vor dem offiziellen Einschulungstermin im März/April die Grundschullehrerinnen in den Kindergarten, um die Vorschulkinder beim Spielen, Basteln, Arbeiten und Turnen zu beobachten. Dabei versuchen wir, etwaige Lernschwierigkeiten schon im Vorfeld zu erkennen und im Gespräch mit Erzieherinnen und Eltern Förderansätze bis zum Schulbeginn im September zu besprechen.

Ab dem 2. Schulhalbjahr erweitern die Vorschulkinder durch Schulbesuche ihren Erfahrungshorizont im Hinblick auf die schulische Raumumgebung, Handlungsformen, Erwartungen, Rituale und Regeln. Beliebt sind gemeinsame Sportstunden, Literatur- oder Kunstprojekte. Am Schuljahresende ist wieder ein gemeinsamer Wandertag geplant. Sollten diese Aktionen nicht erlaubt sein, werden wir für die Vorschulkinder in Kleingruppen Schulhausführungen am Nachmittag durchführen.

Im Mai ist ein zweites Kooperationstreffen geplant und an diesem Termin werden wir festlegen, ob die geplanten Aktionen durchgeführt werden können.

Da Paten aus der 4. Klasse unsere Schulanfänger unterstützen, findet im Juli eine gemeinsame Aktion mit der Patenklasse statt, damit sich die Kinder schon kennenlernen können.

Natürlich sind alle, Kinder und Eltern, zu den jeweiligen Festen (Sommerfest im Kindergarten oder Schulfest) immer herzlich eingeladen.

Wir freuen uns wieder auf eine gute Zusammenarbeit mit unseren Kindergärten und auf viele schöne gemeinsame Unternehmungen! Die genauen Termine werden noch abgesprochen und rechtzeitig auf der Homepage veröffentlicht.

Vorkurs Deutsch

Zweimal in der Woche trifft sich eine kleine Gruppe der Vorschulkinder bei uns an der Schule, um gezielt ihre Kenntnisse der deutschen Sprache zu verbessern und wichtige Fähigkeiten für ein erfolgreiches Lernen zu schulen. Diese Förderung gibt es bei uns seit dem Schuljahr 2019/20 und soll dazu beitragen, dass Defizite bis zum Schulbeginn abgebaut werden können. 

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.