Hinter den Kulissen

Beim Radio

Am 16.Juli besuchte die Klasse 3b Radio Charivari in Regensburg. Detlev Karpfinger führte uns persönlich durchs Funkhaus und erzählte uns viel Interessantes zum Thema Radio. Wir durften sogar bei zwei Livesendungen dabei sein. Das war vielleicht spannend.

Wir sind stolz auf unsere …

Entlassschüler

Alle Schüler haben die Mittelschule erfolgreich beendet und den Quali oder die Projektprüfung bestanden. Ein Grund zum Feiern, meinten Schülerinnen, Eltern und die Schulfamilie. Bei einer Feier wurden die „Großen“ mit Reden, schmissiger Musik und einem Imbiss verabschiedet. Gut habt’s es gmacht. Pfiat enk. Allen, die zum Gelingen der Feier beigetragen haben, herzlichen Dank.h Für die Fotos herzlichen Dank an die Eltern.

Gutes Benehmen

Wozu braucht man gutes Benehmen?

Um Erfolg zu haben! 
Genau das versuchte C. Wagner von der AOK Regensburg den Schülern der 7. Klasse in einem zweistündigen Workshop nahezubringen!
Vor allem bei einem Vorstellungsgespräch für Praktikum oder Ausbildung hat derjenige die besten Chancen, der mit einem zuvorkommenden Benehmen, gut gekleidet und sauber und ordentlich pünktlich zum Termin erscheint.
Im ausführlichen Gespräch wurde erläutert, was genau gut gekleidet, sauber und gutes Benehmen bedeuten. 
Bei einem abschließenden Quiz haben die Schüler noch die Möglichkeit auf einen kleinen Gewinn.
Selbstverständlich erhalten sie auch ein Teilnahmezertifikat.

Streitschlichter

Jahresabschluss

Traditionell nutzt die AG Streitschlichter ihr letztes Treffen zum gemütlichen Beisammensein. In diesem Rahmen wurden den neuen Streitschlichterinnen und Streitschlichtern aus der 7. Klasse die Urkunden zur bestandenen Ausbildung zur Streitschlichterin/zum Streitschlichter von der Schulleiterin Frau Dr. Schropp und der Jugendsozialarbeiterin Frau Gansbühler übergeben. Es freut uns sehr, dass so viele Schülerinnen und Schüler sich für diese ehrenamtliche Aufgabe gemeldet haben und dass alle die Ausbildung bestanden haben.

Den vier „alten“ Streitschlichtern aus der 9. Klasse wurde mit einem kleinen Präsent für ihre wertvolle Arbeit gedankt. Wir wünschen euch auf eurem weiteren Weg alles Gute!

Gemeinsam wurde bei Pizza gelacht und gefeiert und bei ein paar gemeinsamen Spielen ließen wir unsere AG Streitschlichter für dieses Schuljahr ausklingen!

Kletterzentrum

Kallmünz goes Bouldering

Die sechste Klasse der Mittelschule Kallmünz besuchte am 11.07.2019 gemeinsam mit Hr. Weinmann und Hr. Schmid das Kletterzentrum in Lappersdorf, um dort die Grundlagen der Trendsportart “Bouldern” zu erlernen. Unterstützt wurde die Lerngruppe vom Klettercoach Simon Staschewski, welchem an dieser Stelle noch einmal für den tollen Vormittag gedankt werden soll.

Fast zwei Stunden lang wurde an den Kunstgriffen gekraxelt und die eigen Klettertechnik verbessert. Nachdem die Muskeln in den Unterarmen langsam ihren Dienst versagten, verlagerte sich der Fokus der Kallmünzer in Richtung der ansässigen “Kletterbar”, wo der Ausflug mit Pizza und Eis zu einem gemütlichen Ende kam.

Im Kletterzentrum

Gipfelstürmer!

Die Schülerinnen und Schüler der 5. Klasse staunten nicht schlecht, als sie am 24.06.2019 den Eingangsbereich des Kletterzentrums Lappersdorf betraten. Eine große Halle voller hoher Kletterwände mit verschiedenen Griffen, teilweise sogar mit Überhang.

Werde ich mich das trauen? Kann ich da runterfallen? Ist das sicher genug? Das sind nur einige der Gedanken, die den Kindern durch den Kopf schossen. Nach Erhalt der nötigen Ausrüstung, Kletterschuhe und Gurte, nahmen sich drei Betreuerinnen der Anlage den neugierigen Lernenden an und führten mit ihnen zunächst ein paar Aufwärmspiele durch. Es wurden drei Gruppen gebildet und dann ging es schon an die Kletterwand!

Zunächst durften sich die Schülerinnen und Schüler beim Bouldern ohne Sicherung ausprobieren und ihre anfänglichen Sorgen wichen rasch steigernder Selbstsicherheit, Abenteuerlust und Mut! Anschließend bestiegen die Kinder in ihren Gruppen, von den Betreuerinnen gesichert, die vielen Kletterwände mit verschiedenen Schwierigkeitsgraden. Ausnahmslos alle Lernenden trauten sich das Klettern zu. Weder ihre anfänglichen Sorgen oder sogar Ängste noch die Hitze des Tages hielten die Fünftklässler davon ab, etwas Neues und Forderndes auszuprobieren sowie ihre Grenzen zu überwinden.

Der Tag war ein voller Erfolg und für viele der Kinder ein Beweis, dass Unbekanntes, Herausforderndes und Unbehagliches oft in Spaß, Motivation und Tapferkeit münden kann! Vielen Dank an das Personal des Kletterzentrums für die Betreuung der Schülerinnen und Schüler. Ein Dank gilt auch Frau Sandra Gansbühler für die tatkräftige Mithilfe, Organisation und bei der Durchführung der Aktion.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.