Sieger im Raiffeisen-Malwettbewerb ausgezeichnet

Ein feststehender Programmpunkt im Jahreskreis ist die Teilnahme am Malwettbewerb der Raiffeisen-Bank. Dieses Jahr stand er unter dem Motto „Freundschaft ist bunt“.

Passend zu diesem Thema waren die Musikbeiträge ausgewählt, die die Klasse 4a zum Besten gab: „Du bist ein Geschenk“,     „Wenn einer sagt, ich mag dich, du“. Vielen Dank an Frau Wiesner, die die Beiträge einstudiert hat, und an Emma Z. für die Gitarrenbegleitung.

Nicht lumpen ließ sich der Veranstalter des Malwttbewerbs, der nicht nur Geschenke für die Sieger, sondern auch einen dicken Scheck für die Schule dabei hatte.

Wir bedanken uns für die rege Teilnahme und gratulieren den Siegern ganz herzlich! Herzlichen Dank auch an Frau Reicherzer und Frau Aufhauser, die bei der Auswahl der Bilder manche schwere Entscheidung treffen mussten.

Die Erstplatzierten waren  Julian, K.,  Leo E., Markus Sch.  und Jonas Th.

Betriebspraktikum der 8. Klasse

Sehr interessante Berufe hatten sich die Schüler der 8. Klasse für ihr Betriebspraktikum ausgesucht: Tiermedizinische und Medizinische Fachangestellte, Landschaftsgärtner, IT-Systemelektroniker, Tischler, Metallbauer, Drogist, Verwaltungsfachkraft, Physiotherapuet, Koch, Elektroniker und natürlich die Dauerbrenner Kinderpflegerin, Mechatroniker und Friseur. Die beteiligten Firmen, denen unser großer Dank gilt, ermöglichten den Praktikanten wichtige Einblicke in den Berufsalltag und nahmen sie ihr Team auf. Spannend, interessant, herausfordernd waren die Urteile der Berufsneulinge.

Durchweg gelobt wurden die Schüler von den beteiligten Firmen für ihre Höflichkeit und Hilfsbereitschaft. Wir sind sehr stolz auf unsere Schüler!

Weitere Bilder finden sich in der Bildergalerie.

Zertifikate der Handwerkskammer verteilt

Was wird in dem Zertifikat stehen? wie schätzen mich die Ausbilder der Handwerkskammer ein? Gespannt warteten die Schüler der 8. Klasse auf ihre Beurteilungen und waren dann gehörig stolz. Herr Manfred Wellner von der Handwerkskammer Regensburg verteilte einige glatte „Einsen“,  ausgedrückt in der Maximalzahl an drei Smilies. Eine deratige gute Beurteilung ist natürlich bei Bewerbungen sehr gewinnbringend!

 

Tournee-Oper Mannheim

Edgar gruselte in der Aula

Am 9. Februar war bei uns an der Schule die TourneeOper Mannheim zu Gast.
Edgar, das gruselige Schlossgespenst begeisterte mit dieser schaurig – schönen Kinderoper die 1. bis 5. Klassen.
Das Schlossgespenst Edgar erbt von seiner Tante ein richtiges Geisterschloss. Allerdings stellt Violetta, das Zimmermädchen von Tante Agathe, sich ihm in den Weg und will das Schloss nicht kampflos aufgeben. Ein Gruselduell soll entscheiden, wem das Schloss gehören soll. Wäre da nicht noch ein Notar, der verkündet, dass Familie Spinnenfleck das Schloss bekommen soll!

Viel Musik quer durch die Operngeschichte brachte unseren Kindern einen Einblick in die Opernmusik. Mit viel Eifer wurde das vorher einstudierte Mottolied mitgesungen. Einige Schülerinnen und Schüler durften sogar als Gespensterkinder mitwirken.

 

Leise fahren – so leise wie noch nie!

 

Mit Erdgas durch Burglengenfeld

Die Ruhe des Motors ist verblüffend und die Fahrt vermittelt ein Gefühl des Schwebens. Das mit Erdgas betriebene Auto, das die Schüler durch Burglengenfeld chauffiert, fährt so leise, dass das Radio vorzüglich zu hören ist.  Man spricht  von einer „weicheren“ Verbrennung des Erdgases und somit werden  Motorengeräusche deutlich vermindert.  Auch die Sitzheizung ist angeschaltet, so dass es kuschelig warm wird. Und das ist dringend nötig, denn die Erkundung der OMV- Tankstelle findet bei zweistelligen Minusgraden statt. Es ist erbärmlich kalt, als Richard Zimmer das Auto betankt. Die OMV- Tankstelle beschloss vor sechs Jahren, gemeinsam mit der damaligen  EON Bayern, heute der Bayernwerk AG, dass sie auf Erdgas umstellen wird. Erdgas wird durch Bohrungen entweder in reinen Erdgasfeldern gewonnen oder  gemeinsam mit  Erdöl gefördert. Mit Erdgas können natürlich auch Häuser geheizt werden, wie das beim Naabtalcenter geschieht, das direkt  neben der Tankstelle liegt.

Das CNG (Compressed Natural Gas) kommt über Pipelines aus Russland.  An der Zapfsäule wird das Erdgas in die Tanks gepresst, die im Unterboden des Autos liegen. Die Tanks fassen 36 Liter und werden mit einem Druck von 270 bis 300 bar befüllt. Der Gastank im Auto steht  unter einem Druck von 200 bar, besteht aber aus Spezialstahl, der auf eine wesentlich höhere Druckbelastung ausgerichtet ist. Zudem sind die Tanks in eine stabile Stahlrohrkonstruktion montiert. Bereits 90 000 Erdgasfahrzeuge sind auf Deutschlands Straßen unterwegs.

Vor Kurzem jedoch wurde in den Medien berichtet, dass in Duderstadt in Niedersachsen ein mit Erdgas betriebenes Auto an einer Tankstelle explodiert sei.

Ist das Fahren mit Erdgas vielleicht gefährlich?

Richard Zimmer von der OMV- Tankstelle verneint das vehement. Nur durch schadhafte Tanks konnte es zu dieser Explosion kommen, meint er. In einer Broschüre über Erdgas kann man nachlesen, dass dieses leichter als Luft sei und beim Entweichen aus dem Tank- bei einem Unfall zum Beispiel- sich zügig in der Atmosphäre verflüchtigen würde. Zudem sei es „ nur brennbar in einem Luft-Gas-Gemisch mit einem Gasanteil zwischen ca. 4,4 und 16,5%  bei einer Zündtemperatur zwischen 575 und 625° C “ (vest energie marketing (Hrsg.): Das kleine 1×1 der Erdgasfahrzeuge. Osnabrück, o. J., S. 5 ).

Kann diese Aussage beruhigen?

Jedenfalls sind die Kraftstoffkosten eines mit Erdgas fahrenden Autos deutlich geringer als die eines  mit Benzin, Super oder auch Diesel betriebenen. Die Verbrauchskosten für mit Erdgas betriebene Fahrzeuge liegen momentan bei ca. 55%  von Superbenzin. Außerdem hat  Erdgas  50% mehr Energiegehalt als Benzin.  Auf längere Sicht zahlt sich somit  auch der etwas höhere Anschaffungspreis für ein Erdgasauto aus.  Zurzeit  gibt es bereits  Förderprogramme für die Anschaffung eines Erdgasautos und Pläne zur Reduzierung der Kfz-Steuer. Autos, die Erdgas tanken, sind auf jeden Fall deutlich schadstoffärmer und somit klimafreundlicher als Autos, die mit Benzin oder Diesel fahren.

Und auch die Entschuldigung, dass es zu wenige Tankstellen gäbe, kann man nicht gelten lassen. Derzeit werden bereits 900 Erdgastankstellen in der Bundesrepublik Deutschland betrieben und täglich werden neue eröffnet.

Warum also fahren dann nicht mehr Erdgasautos auf unseren Straßen?

Warum eigentlich nicht auf ein Erdgasauto umsteigen?

 

Lukas Hummel

Melina Iberl

Joh.-Bapt.-Laßleben-Schule Kallmünz

 

Lustiges Faschingstreiben im Pfarrsaal

Lustiges Faschingstreiben im Pfarrsaal

 

Wieder einmal hat unser engagierter Elternbeirat eine bunte Party für die Schüler organisiert. Am Freitag, den 17.02.17 ging es ab 16 Uhr im Pfarrsaal rund: Hexen, Zauberer, Feen, Prinzessinnen, FBI Agenten, Harry Potters, Pippis, Piraten,….. und viele andere Kostüme konnten an diesem Nachmittag bewundert werden.

DJ Werner sorgte für die richtige Partystimmung auf der Tanzfläche und zahlreiche Eltern für die Verpflegung der Gäste. Kuchen und Kaffee, alkoholfreie Cocktails, Pizzabrötchen und Wurst- und Käsesemmeln wurden angeboten – es war für jeden Geschmack etwas dabei und alle Helfer freuten sich über den guten Umsatz.

Ein herzliches Dankeschön an den Elternbeirat und alle, die zum Gelingen des Faschings beigetragen haben.

Neuer Kicker in Gold und Silber

Beliebt sind sie schon immer, unsere Kickerkästen. Leider waren die alten aber auch schon etwas in die Jahre gekommen und zeigten deutliche Gebrauchsspuren, wurden sie doch regelmäßig mit viel Einsatz bespielt. Durch eine großzügige Spende von Förderverein und Elternbeirat konnte jetzt Ersatz beschafft werden. Viel Spaß beim Spielen und herzlichen Dank an die Spender von allen begeisterten Kickern!

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.