Bescherung im Kinderheim

asyl_20151223_181822267

Großzügige Spenden ermöglichten es dem Unterstützerkreis, sowohl die Jugendlichen im Kinderheim als auch die Familien zu bescheren. Die J.-B.-Laßleben-Schule Kallmünz stellte fast 400 Euro aus dem Erlös am Weihnachtmarkt zur Verfügung. Der Gemeinderat Duggendorf verzichtete auf die Einladung zur Weihnachtsfeier und überwies stattdessen 300 Euro. Besonders spendabel zeigten sich wieder, wie auch schon letztes Jahr, die Nikoläuse aus Duggendorf. Insgesamt kamen so über 1000 Euro in die Weihnachtskasse. An Montag vor dem Weihnachtsfest gab es so im Kinderheim eine kleine Bescherung. Die beiden Schülersprecherinnen, Melina Iberl und Theresa Lamml freuten sich, als sie den Jugendlichen Flüchtlingen die Tafel Schokolade mit dem Geldgeschenk überreichen konnten. Die grünen Gemeinderäte, S. Ferstl und E. Schropp, verzichteten auf einen Teil des Sitzungsgeldes und übergaben insgesamt 200 Euro an den pädagogischen Leiter, Herrn Mayer, um allen Gruppen ein kleines Extra zu ermöglichen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.