Klimawochen im September

klimawochen331_20140925_151847694Klima schützen kann jeder – auch wenn der Beitrag noch so klein ist, es lohnt sich, über den eigenen Energieverbrauch nachzudenken. Mit dieser Überzeugung kamen die SchülerInnen der 7. und 9. Klasse von ihrer Unterrichtsfahrt zu den Klimawochen im Landratsamt zurück. Neben einem informativen Film über die Folgen des Klimawandels wegen der vor allem durch Kohlenstoffdioxid verursachten Klimaerwärmung informierten sich die Schüler in der Energieagentur über alternative Stromerzeugung. In Kallmünz gibt es drei Wasserkraftwerke, Windräder einen Fotovoltaikpark und zwei Biogasanlagen. Trotz der Möglichkeit, Strom alternativ zu erzeugen, bleibt es ein Gebot der Stunde, Energie sinnvoll zu nutzen. Keiner würde sich im Wirtshaus ein Glas Cola bestellen und dann absichtlich 80% auf den Boden schütten, oder? Mit den Benzin getriebenen Autos leisten wir uns aber eine ähnliche Energieverschwendung. Nur 20% der im Benzin gespeicherten Energie wird in Bewegung umgeformt, der Rest bleibt „auf der Strecke“. Elektroautos fahren dagegen mit einem Wirkungsgrad von über 80 %. Auch sonst gilt es, den Energiefressern auf die Spur zu kommen: Energieeffizienz bei Haushaltsgeräten und der Ausschaltknopf bei Fernseher und Co sowie eine schaltbare Steckerleiste leisten dabei gute Dienste zur Schonung von Umwelt und Geldbeutel. Auch das Einkaufsverhalten spielt eine Rolle. Regional und saisonal sind hier die Schlagworte – und mal ehrlich, wer braucht schon imWinter Trauben aus Südafrika, die um den halben Erdbal transportiert werden müssen? Nutzen wir Energie sinnvoll – daheim, auf der Straße und in der Schule!

klimawochen328_20140925_151843529

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.