Schule trifft Universität – Wie Kinder besser lernen können

In einem aktuellen Projekt des Instituts für Sportwissenschaft der Universität Regensburg soll der Zusammenhang zwischen motorischen Prozessen (z.B. Handbewegungen) und dem räumlichen Denken näher untersucht werden. Dafür können die Kinder der 2. und 4. Jahrgangsstufe an einem Test der motorischen Fähigkeiten und einem Test zum räumlichen Denken teilnehmen. Mit den Ergebnissen dieser Untersuchung lassen sich Lerninhalte, die räumliches Denken erfordern, in Zukunft kindgerechter gestalten. Wir sind schon äußerst gespannt auf die Ergebnisse dieser Untersuchung – denn kindgerechtes Lernen ist uns sehr wichtig.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.