Streitschlichter-Ausbildung startet

Ein weiterer Baustein des Ant-Mobbing-Projekts startet. Auf Initiative der JaS-Mitarbeiterin, Frau A. Barna, beginnen vier Schüler ihre Ausbildung als Streitschlichter. Die Streitschlichter (Melina, Rebecca, Victoria, Timo) sollen in Zukunft als weitere Ansprechpartner für Schüler zur Verfügung stehen, die gerade mit einem anderen Schüler einen Streit haben, den sie nicht selbst beilegen können. Die Ausbildung umfasst zwei Tage und macht die Streitschlichter fit für Ihre Aufgabe. Am ersten Nachmittag lernten die künftigen Streitschlichter vor allem eines: richtig zuzuhören. Das richtige Zuhören ist unumgänglich, wenn zwei (oder mehr) unterschiedliche Meinungen aufeinander treffen. In den nächsten Ausbildungsschritten lernen die Streitschlichter, wie man Kompromisse so aushandelt, dass jeder damit leben kann, und wie man ein Gespräch mit „verfeindeten“ Parteien führt. Die Aufgabe der Streitschlichter ist im Schulalltag sehr wichtig, denn nicht immer möchten sich Schüler an Lehrer wenden, sie wollen die Streitigkeiten lieber „unter sich“ regeln – Hilfe bekommen sie dabei in Zukunft von den Streitschlichtern, die entweder der 8. oder der 9. Klasse angehören. Auf Initiative der SMV werden Grundschüler als „Paten für die Grundschule“ fungieren und sich mit den „Großen Streitschlichtern“ vernetzen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.