Unterrichtsfahrt zum Müllkraftwerk Schwandorf der 4. Klassen

bilderexilim976_20160202_115358149

Am Montag, den 11.01.2016 fuhren wir zum MKW nach Schwandorf. Frau Zimmermann und Frau Reicherzer begleiteten uns. Herr Karl begrüßte uns im Sitzungssaal und informierte uns über Müllsorten wie Restmüll, Sperrmüll oder Sondermüll. Wir kamen zu dem Schluss, dass Abfallvermeidung für die Gesellschaft das Allerwichtigste ist. Wir erfuhren auch wie groß das Verbandsgebiet ist. Anschließend spielten wir voller Spannung „Wer wird Müllionär?“ Es wurden Fragen rund um die Müllverbrennungsanlage gestellt. Wir gewannen eine Million Müllgoldtaler.

Herr Karl übernahm die Führung unserer Klasse durch das Werk. Zur Sicherheit musste jeder einen grünen Helm aufsetzen. Als erstes gingen wir zum Müllbunker. Dort gab es einen Riesengreifer, der den Abfall vermischt. Anschließend befördert ein Kran den Müll in die Brennkammer. Es wird auf dem Verbrennungsrost rund um die Uhr, auch an Feiertagen, Müll verbrannt, und zwar bei 850-1000°C. Durch kleine Klappen kann man bei der Verbrennung zuschauen. Dabei entsteht nutzbare Wärme, die weiter zu Haushalten, zur Feuerwehr, zu Schulen und zur Polizei geleitet wird. Durch den Wasserdampf werden Turbinen angetrieben. Generatoren erzeugen elektrische Energie.

Im Durchgangsbereich konnten wir Kunstfiguren aus Müll bestaunen, die sogenannten „Trash people“, die bereits auf der chinesischen Mauer standen.

Zum Schluss übergab uns Herr Karl noch eine kleine Mülltonne als Preis. Es war ein interessanter und informativer Schulvormittag.

Geschrieben von der Klasse 4 a

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.