Woche der Sonne – Strom und mehr

Strom muss aus anderen Energien gewonnen werden, damit wir ihn für Licht, Wärme und Bewegung nutzen können. Die meisten „Stromfabriken“ stellen Strom mit Hilfe einer Turbine und eines Generators her. Dabei wird Bewegungsenergie in elektrische Energie umgewandelt. Bei Wärmekraftwerken versetzt heißer Dampf die Turbine in Bewegung, die dann wieder den Generator antreibt. Bei Wasserkraftwerken, dreht „das Wasser an der Kurbel“, bei Windkraftwerken ist es der Wind. Am 13. Mai konnten die Schüler selbst mit Hilfe eines Generators Strom erzeugen – und erfuhren, dass man mit äußerster Kraft kurbeln muss, um ein bisschen Wasser zu erwärmen. Den Radio mit „KURBELN“ laufen zu lassen, bringt einen Grundschüler schnell aus der Puste.

Aber auch durch Sonnenenergie lässt sich Strom gewinnen. Durch die Fotovoltaik wird Sonnenlicht direkt in elektrischen Strom umgewandelt. Wie die Ausbeute an Strom am höchsten ist, konnten die Schüler mit em solartrainer junior der Firma IKS ausprobieren.

Grundschüler und Hauptschüler hatten außerdem viel Spaß beim Zusammenstecken von Stromkreisen. Groß war die Freude vor allem bei den Kleinen, wenn sie es schafften, mit einer Batterie eine Glühlampe zum Leuchten zu bringen oder einen Ventilator anzutreiben.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.